Schweinefleischspieße „Äpfelchen“
Portionen
2
Portionen
2
Zutaten
Anleitungen
  1. Kambodscha Kampotpfeffer wird als König des Pfeffers aufgrund seiner komplexen und scharfen Aromen angesehen.Aus diesem Grund ist er sehr begehrt bei europäischen Köchen. Feinschmecker suchen ihn.Es wird seit der Mitte des 20. Jahrhunderts in jedem namhaften Restaureant Frankreichs serviertZwischen dem Meer und den Bergen an der südöstlichen Küste Kambodschas, gedeihen in Kampot die Pfefferplantagen in idealen Wachstumsbedingungen.Reiche Mineralien im Boden, reichlich Regen und Sonnenschein sowie die traditionellen Anbaumethoden der Bauernbringen einen aussergewöhnlichen Pfeffer hervor.Kampotpfeffer Landwirte nutzen die Erfahrung von Generationenum Pfeffer ohne Düngemittel zu produzieren. Die einzelnen Pfefferkörner werden von Hand gepflückt,um die vollständige Kontrolle über die beste Erntezeit zu gewährleisten.Dies gilt auch für den weißen und den roten KampotpfefferIn den 1990er Jahren nach der Herrschaft der Roten Khmer begannen die Landwirtemit der Wiederbepflanzung von Kampotpfeffer und heute belebt die Industrie in Kampot die Pfefferernte.Köche und Feinschmecker entdecken wieder den erstaunlichen Geschmack des berühmten Kampot Pfeffers. TIPP: Kampot Pfeffer ist viel zu schade, um ihn zu verkochen, geben Sie ihn in eine Gewürzmühle und mahlen Sie ihn frisch auf Ihre Gerichte